Ballkontrolle / Passspiel für D-/C-Junioren verbunden mit koordinativen und technischen Trainingsschwerpunkten

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin

In der heutigen Zeit ist auf dem Fußballplatz neben sicheren und genauen Passspiel, schnellem und trickreichen Dribblings und einer guten Ballkontrolle, besonders den wichtigen, ersten Ballkontakt, vor allem eine andere Sache mehr als wichtig und unabdingbar, wenn man besser und schneller als der Gegner sein möchte:

Das Vorausschauende Denken , das Antizipieren.
Viele Aktionen im modernen Fußball lassen sich, auch wenn man das nicht so oft sagt und miteinander vergleichen mag, tatsächlich mit dem „königlichen“ Brettspiel Schach in Verbindung bringen. Wenn ich Schach spiele und eine Taktik und einen Plan habe, wie ich meinen Gegner besiegen möchte, ist diese Strategie, bei guten Schachspielern jedenfalls, mit 5 bis 6 weiteren Spielzügen vorausgedacht, auch in der Hinsicht, wenn der Gegner doch einen anderen Weg einschlägt und sich mit seinen Figuren anders auf dem Spielfeld bewegt als von mir vorausgesehen, denn darauf bin ich ebenso eingestellt als auf meine geplante Taktik.
Besonders im heutigen, schnellen Fußball, wo sich Aktion an Aktion aneinanderreihen und der Kopf und die Gedankengänge mehr gebraucht werden als je zuvor, ist es wichtig, gerade in schwierigen und unüberschaubaren Aktionen auf dem Platz die richtige Entscheidung zu treffen, den richtigen, nächsten Schritt. Diese treffe ich nicht, wenn ich den Ball gepasst bekomme, den Ball verarbeite und mir dann überlege, welche Option ich jetzt spiele, sondern diese Option muss ich voraussehen und mir schon vorher überlegt haben, bevor der Ball mich erreicht, da mir ansonsten der Gegner schon auf den Füßen steht und mich arg in Bedrängnis bringen kann.
In dieser Trainingseinheit möchte ich gerne dieses vorausschauende Denken anhand einer Aufwärmübung mit dem technischen Schwerpunkt Ballkontrolle / Passspiel beschreiben und darauffolgend in einer Minispielform und einem Torschuss weiter ausführen.
In meinen eigenen Trainingseinheiten lege ich viel Wert darauf, dass meine Spieler viele, unterschiedliche Aktionen durchführen müssen und sich somit auf mehrere Einflüsse einlassen und vorausschauend überlegen müssen, was die beste Entscheidung ist. Besonders wichtig und an dieser Stelle auch einmal erwähnt werden sollte, dass das Antizipieren von Aktionen ohne Kommunikation extrem schwer ist!
Auf dem Fußballplatz muss ich kommunizieren und klare Kommandos geben, vor allem im Jugendbereich und besonders dann, wenn ich an weitere Aktionen anschließen möchte und ich somit meine Mitspieler mit ins Spiel hole, damit der nächste Zug, die nächste Entscheidung, erfolgreich und zielführend getroffen werden kann.

1 Aufwärmen Ballkontrolle / Passspiel

Aufbau (16 – 20 Spieler)

4 große Hütchen in Form eines Vierecks mit jeweils 20m Entfernung aufbauen. Zentral in diesem Viereck eine Stange aufstellen und von dieser jeweils in alle Richtungen mit einem Abstand von 5m vier weitere Stangen aufstellen.

Ablauf

An jedem Hütchen stehen jeweils 2 Spieler und gegenüber mittig zwischen zwei Stangen stehen ebenfalls 2 Spieler. Die Spieler an den Hütchen passen den Ball zu dem Spieler, der zwischen den Stangen steht und laufen ihrem Pass nach. Die Spieler an der Stange nehmen den Ball im ersten Kontakt nach vorne mit und passen ihn wieder Richtung Spieler der am Hütchen steht und laufen ebenfalls ihrem Pass nach.

Variationen

  • Ball wird von den Spielern am Hütchen zugeworfen, sodass der Ball verarbeitet werden muss und dann im ersten Kontakt nach vorne gespielt wird
  • Passspiel vom Spieler am Hütchen, der Ball wird nach rechts im Uhrzeigersinn mitgenommen zum dortigen Hütchen nach außen gespielt, Pass nachlaufen
  • Aufgabe wie in 2, jetzt wird nach links mitgenommen, gegen den Uhrzeigersinn.
  • Sowohl bei Aufgabe 2 und 3 können jetzt leichte Mathematikaufgaben oder Vokabeln auf Englisch abgefragt werden.Start ist jetzt zwischen den Stangen und dort steht jetzt jeweils immer 1 Spieler, alle anderen an den Außenhütchen
  • Aufdrehen, diagonal herüberlaufen, den Ball fordern, dann klatschen lassen, erneut drehen und diagonal zurücklaufen, Ball fordern und im ersten Kontakt nach vorne zum Hütchen mitnehmen und dort anstellen, der Passgeber läuft diagonal und macht den gleichen Ablauf
  • Ablauf ähnlich wie Aufgabe 5, aufdrehen, Ball fordern, jetzt den Ball annehmen und in offener Stellung diagonal mitnehmen, dort zum Partner passen, der klatschen lässt (Doppelpass), Ball im ersten Kontakt nach vorne mitnehmen und am Hütchen anstellen, der Partner läuft diagonal herüber und macht den gleichen Ablauf
  • Diagonal herüberlaufen, Ball fordern und in offener Stellung mitnehmen, jetzt im Zentrum untereinander kommunizieren und sagen wer zur welchen Seite herausgeht, nach der Entscheidung zum Spieler am Hütchen einen Pass spielen, Ball zurückfordern und am Hütchen anstellen. Der Partner startet diagonal herüber und macht den gleichen Ablauf.
  • Wettkampfform zum Abschluss:
    Start zwischen den Stangen, aufdrehen und diagonal herüberlaufen, dort den Ball fordern und aufdrehen und diagonal zurückdribbeln, passen auf Höhe der Stangen, erneut drehen und diagonal von seiner Gruppe einen Tennisball fangen und mit Tempo zu seiner Gruppe zurück. Wer zuerst da ist und den Tennisball gefangen hat erhält einen Punkt. Welches Team zuerst 5 Punkte hat, gewinnt.
  • Alternativer Wettkampf zusätzlich ohne Ball:
    Start ist an den Stangen im Zentrum, auf Kommando Tempo zur gegenüberliegenden Stange, dann Entscheidung treffen und entweder zur rechten oder linken bzw. linken oder rechten Stange laufen, danach von da zurück zur eigenen und den nächsten Läufer abklatschen, der dann starten darf. Welches Team zuerst da ist, gewinnt.

Tipps und Korrekturen

Wichtig ist, dass besonders bei den Aufgaben a-d) sauber und richtig als schnell und unsauber gearbeitet wird, zumal diese Aufgaben dem „Hereinkommen“ ins Training dienen sollen. Ab Aufgabe e) sollte dann großer Wert auf Tempo und Kommunikation gelegt werden. Gerade im Aufgabenbereich g) besonders darauf achten, wie die Spieler untereinander kommunizieren und auf welche Weise (gibt es besonders auffällige Merkmale, nonverbale Kommunikation etc.)

Passspiel mit Pass nachlaufen und Positionswechsel zwischen den Stangen und dem Hütchen
Diagonales Laufen und Ball fordern, Pass zurückspielen mit 2 Kontakten, dann drehen und zurück zu seiner Gruppe mit erneutem Ball fordern und Mitnahme im ersten Kontakt nach vorne.
Wettkampfspiel ohne Ball. Lauf zur gegenüberliegenden Stange und dann die Entscheidung treffen entweder zu links und dann zu rechts oder aber zu rechts und dann zu links und dann zurück zur Startgruppe.

2 Torschuss mit Anschlussaktionen

Aufbau

1 Starthütchen 16m rechts neben dem Tor auf Höhe der Grundlinie aufstellen. In 5m Entfernung nach vorne 5 Hütchen in einer S-Form aufbauen als Dribbelweg. Gegenüber in 25m Entfernung ebenfalls einen Dribbelweg in S-Form.
Auf der anderen Seite, 16m links von der Grundlinie und ebenfalls 5m nach vorne, ein Zielviereck aus 4 Hütchen aufbauen und gegenüber eine Koordinationsleiter.

Ablauf

Auf alle 4 Positionen jeweils die Spieler verteilen. Beim Ablauf eines Durchgangs nehmen alle 4 Spieler jeder Positionen teil.
Der Spieler rechts hinterm Tor startet und dribbelt durch die Hütchen, gleichzeitig startet der gegenüberstehende Spieler und dribbelt durch die Hütchen. Nach dem Dribbling spielt er einen diagonalen Pass in das Zielviereck und fordert gleichzeitig den Ball seines Gegenüber der gedribbelt hat, nimmt den Ball im ersten Kontakt nach vorne mit und schießt. Nach dieser Aktion wechseln die beiden Spieler die Positionen. Der Spieler im Zielviereck verarbeitet indes den Ball und nimmt ihn im ersten Kontakt nach vorne mit. Gleichzeitig bei der Ballverarbeitung startet der 4. Spieler der an der Koordinationsleiter steht mit 2 Kontakten durch die Leiter, fordert dann den Ball des Spielers aus dem Zielviereck, spielt mit diesem einen Doppelpass und schießt dann auf das Tor. Der Spieler aus dem Zielviereck und aus der Koordinationsleiter wechseln ebenfalls die Positionen. Nach einer gewissen Übungszeit werden die Positionen getauscht (rechte Seite wechselt mit der linken Seite)

Variationen

  • Spieler im Zielviereck muss vor der Ballverarbeitung eine Rolle vorwärtsmachen
  • Der Spieler der den Ball ins Zielviereck passt, spielt danach einen Doppelpass mit dem anderen Dribbelspieler, der sich dann aufdrehen muss und selber abschließt.
  • Der Dribbelspieler hinter dem Tor spielt den Pass ins Zielviereck und fordert dann denn Ball des Dribblers von den Hürden, dreht sich dann auf und schließt ab.
  • Der Dribbelspieler an den Hürden hat gleichzeitig 2 Tennisbälle in der Hand und muss nach seiner Pass ins Zielviereck einen Tennisball zum Spieler im Zielviereck werfen und den anderen zu dem Spieler an der Koordinationsleiter

Tipps und Korrekturen

Wichtig ist hierbei besonders eine enorm, große Kommunikation untereinander, damit das Timing richtig ist. Es finden in einer Übung vier Aktionen statt, sodass hier besonders die Konzentration und das vorausschauende Denken geschult werden. Coachingpunkt hierbei sollte lauten niemals abschalten und fokussiert bleiben.

Die beiden Spieler auf der linken Seite beginnen den Torschuss und dribbeln. Der Spieler an der Mittellinie passt einem diagonalen Ball ins Viereck auf der anderen Seite und bekommt gleichzeitig einen Pass des gegenüber dribbelnden Spielers und schießt dann auf das Tor. Beide wechseln ihre Position. Der diagonal gespielte Pass in das Viereck wird dort vom Spieler verarbeitet und in die Bewegung mitgenommen, gleichzeitig startet hier der gegenüberstehende Spieler mit 2 Schritten durch die Koordinationsleiter, fordert dann den Ball des Spielers aus dem Viereck und spielt mit diesem einen Doppelpass, sodass er dann zum Torabschluss kommt. Auch hier tauschen beide Spieler die Seiten.

3 Spielform als Minispiel Aufbau

Ein Spielfeld für ein 5 vs. 5 aufbauen (15m x 40m) und gegenüber zwei Minitore aufstellen.

Ablauf

In dem aufgebauten Spielfeld wird zunächst ein 5 vs. 1 gespielt. Die Unterzahlmannschaft steht außerhalb des Spielfeldes. Das Ziel dieses einen Spielers ist es den Ball zu jagen. Die Überzahlmannschaft soll mindestens 10 saubere Pässen untereinander spielen, klappt das, kommt der zweiten Spieler der Unterzahlmannschaft herein und es findet ein 5 vs. 2 statt, danach 5 vs. 3 bis es zum 5 vs. 5 kommt. Ab dem Moment an wird auf die beiden Minitore im freien Spiel gespielt. Sollte während den Aktionen der Ball ins Aus gehen spielt der Trainer einen neuen Ball herein.

Variationen

  • Der Spieler der Mannschaft in Überzahl, muss nach jedem Pass eine Rolle vorwärts machen und bietet sich dann wieder an
  • Die Spieler der Überzahlmannschaft haben maximal 3 Ballkontakte
  • Die Spieler der Überzahlmannschaft müssen nach ihrem Pass zum Mitspieler jeweils einen Fußballspieler laut nennen, welche sich aber nicht wiederholen dürfen
  • Die Spieler der Überzahlmannschaft müssen nach ihrem Pass zum Mitspieler gleichzeitig einen Tennisball zuwerfen.

Tipps und Korrekturen

In der ersten Spielform den Spieler vor allem deutlich machen und sagen, dass zu Beginn ein 5 vs. 1 gespielt wird und es normalerweise für den Jäger keine Chancen geben darf den Ball zu bekommen. Nach den ersten Minuten unbedingt darauf achten, dass alle Spieler der Überzahlmannschaft in Bewegung und anspielbar sein müssen. Weiterhin nach dem Passspiel, erneut wieder den Ball fordern. Das ganze Spielfeld nutzen!

5 vs. 1 mit dem Ziel der Überzahlmannschaft mindestens 10 Pässe zu spielen. Danach kommt der nächste Spieler ins Feld 5 vs. 2 und so weiter bis 5 vs. 5 gespielt, dann auf die beiden Minitore. Bei allen Aktionen wenn der Ball das Spielfeld verlässt, spielt der Trainer von außen einen neuen Ball ins Feld.

4 Wettkampfspiel zum Abschluss Aufbau

2 Mannschaften beibehalten und auf die 5er Linie des Tores positionieren.

Ablauf

Jeder Spieler wirft seinen Ball an die Latte des Tores, wenn er diese trifft muss er schnell zu seinem Ball, bevor dieser auf den Boden fällt, und mit dem Kopf ein Tor erzielen. Aus welchem Team zuerst alle getroffen haben, sind die Sieger. Verlierer machen Zusatzaufgabe (Liegestütz etc.)

Variationen

  • Tore dürfen nur mit dem schwächeren Fuß erzielt werden.
  • Nicht als Teamwettbewerb sondern als Einzelwettbewerb. Die letzten 5 Spieler die nicht treffen verlieren und müssen eine Sonderübung (Liegestützen etc.) machen

Share

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin

Schreibe einen Kommentar

Top